Donnerstag, 2. Februar 2012

Einkaufen

Einkaufen

Ich hasse Einkaufen! Schon immer und egal was. Leider bleibt es mir als guter Hausfrau *lach* manchmal nicht erspart den Supermarkt aufzusuchen. Wieso die Dinger SUPERmarkt heißen ist mir allerdings schon mal nicht klar, SUPER find ich die nämlich überhaupt nicht. Seit Lotte auf der Welt ist, gibt es auch noch logistische Probleme, die mich zwingen nur noch bei Penny einzukaufen.
Mit Kindern gewinnt man eine Menge Wissen, welches man gar nicht haben möchte. Dazu gehört es nun genau zu wissen, wie weit der Stuhlgang von Neugeborenen fliegen kann (unser Rekord liegt bei 2,75 m), welche Flecken wie beseitigt werden (Gallseife ist immer gut) und auch die verschiedenen Größen von Einkaufswägen. Penny hat die größten Wägen. Wenn bei Günter Jauch mal danach gefragt wird, bin ich gerne gegen Beteiligung am Gewinn der Telefonjoker.

Es gibt ja diese tollen Wägen mit einer extra Vorrichtung für Babyschalen, die sind auch toll, nur leider hat Max dann keinen Sitz vorne. Max frei im Supermarkt laufen zu lassen ist nervlich genauso anstrengend wie der Frau Merkel beim Regieren zuzusehen: es macht mich fertig.

Also bleiben nur noch die normalen Wägen. In diesen kann Max vorne im Kindersitz sitzen und Lotte kommt in den Bereich für Einkäufe. Das funktioniert aber nur bei Penny! In allen, wirklich allen anderen Supermärkten ist der Wagen zu klein.

Am allermeisten hasse ich Rewe und Edeka. Die sind nämlich besonders Kinderfreundlich und haben diese Autoeinkaufswägen mit riesiger Autoattrappe für die Kleinen und Mini Platz für die Einkäufe. Zudem fahren die Kinder damit genau auf Augenhöhe an den Kinderprodukten vorbei. Juhuu, Geschrei du bist vorprogrammiert. Liebe Manager und Marketingexperten, es ist wunderbar das ihr Werbung macht, dass die Süßigkeiten von der Kasse verschwunden sind. Wir Erziehungsberechtigten sind aber auch nicht so doof eure finsteren Machenschaften nicht zu durchschauen. Ich möchte ausserdem bei Euch Einkaufen und keine Kinderparty veranstalten, die Autowägen sind dafür denkbar ungeeignet.

Wir sammeln unsere Treuepunkte nun nur noch bei Penny, was es dort nicht gibt darf Jürgen besorgen.

So, mal wieder ein Luxusproblem erörtert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen