Dienstag, 26. Juni 2012

Max und Welt

Am Wochenende gabs Erdbeerkuchen. Max und Jürgen verspeisten ihren Anteil in der Garage, weil sie diese vorher aufgeräumt hatten und beide die dort stehende Eckbank genießen wollten (Männer!). Als ich am nächsten Tag die Reste des Kuchens noch an die Kinder verfüttern wollte, bemerkte Max ganz trocken: "Männerkuchen".

Seinen Bademantel nennt er hartnäckig "Madenbantel".

Wenn er ein Buch erwischt, tut er so, als würde er richtig lesen und quatscht alles nach was er sich vom Vorlesen gemerkt hat.

Apfelsaftschorle nennt er "Wasserschorle".





Ein Tag vor der U6

Mal wieder fast den ganzen Tag an der frischen Luft




Max und Lotte hatten Besuch vom Nachbarjungen Domi. Die Jungs beim Crossover im Sandkasten




Montag, 25. Juni 2012

Sommer und weniger Sommer

Lotte schiebt Max *gr*



Max eiskalt beim Radieschenklauen



Lottes erstes aufgeschürftes Knie



Klettermaxe hat nun einen kürzeren Weg zum Rutschen entdeckt.



Lotte kann schon richtig Bobbycar fahren!



Max bei der Kinderarbeit. Ich wusste gar nicht, dass ein einziger Kirschbaum soviele trägt.



Zwei Minuten nicht aufgepasst!



Na, wer hat mehr PS?



Wie toll, wenn man einen großen Bruder hat!




Dem kann man auch alles nachmachen!



Der Hundeflüsterer.



Montag, 18. Juni 2012

Max und die Welt

Max sagt statt Dinosaurier "DinoRausHier".

Wenn ihm was passiert kommt immer gleich ein "ned schlimm"

Tut ihm was weh, sagt er ganz tapfer "gleich besser"

Bis vor kurzem nannte er Jonas "Andere Vieh". Weil Sophie (Vieh) Jonas Schwester ist.

Die Zahnbürste hat er Zahnputzer getauft.

Jürgens Baustellen-Arbeitshose nennt er "Sauereihose". Er deutet dann auf die Flecken und meint tadelnd "schaut aus".







365 Tage nicht durchgeschlafen

Lotte hatte am Freitag ihren ersten Geburtstag. Gefeiert wurde am Samstag bei strahlendem Sonnenschein.

Fotos vom Geburtstag hab ich gar keine weil ich einfach nicht zum fotografieren kam.

Schlafendes Gebutstagskind



Ganz cool



Bauarbeitersessel.



Platsch



Geburtstagsschoki



Ein bewaffneter Scheich



Der letzte Muffin wurde am Sonntag verputzt


Was die Kinder am Samstag Aufbauten reißt Max wieder ein


Nach getaner Arbeit


Ein eigener Werkstattschrank in der Garage ist sein ganzer Stolz



Omas haben einen Rollator, Lotte läuft mit Begeisterung mit diesem Ding.



Dienstag, 5. Juni 2012

Max und die Welt

Er lässt es wirklich krachen im Moment.

Beim Autofahren nimmt mir jemand die Vorfahrt. Ich stänkre vor mich hin, benutze aber keine schlimmen Wörter. Max brüllt aber vom Rücksitz "Arsch".

Im Garten ruft ein seltsamer Vogel. Max, der am Sonntag mit dem Papa im Tiergarten war meint fachmännisch "Papagei war das".

Im Sandkasten spielt er mit seinem Laster und nennt das dann "Lastern"

Auf der Schaukel mag er es gerne wild. Als er sehr hoch schaukelt, ruft er mit hoher Stimme "meine Güte".

Im Auto wird derzeit wild gerockt! Sobald das Radio angeht klatschen Max und Lotte los, gucken sich dann immer wieder an und lachen sich halb schlapp.



Ein Nachmittag im Garten

Max streicht die Werkstatt. Wozu er den Helm braucht? Er hasst alle lauten Maschinen. Zum Aufmischen der Farbe musste ich aber die Bohrmaschine benutzen und er dachte wohl sicher ist sicher.



So ein tolles Aua holt man sich, wenn man verbotenerweise im Zuge eines Trotzanfalls versucht die Sprossen der Balkontür hochzuklettern.














Und noch der Gemüsegarten. Es stimmt wohl doch, dass die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln haben.










Montag, 4. Juni 2012

Max und die Welt

Es riecht nach Brathähnchen in der Küche. Max:" Stinkt gut"

Ich telefoniere mit Jürgen und mir rutscht "Geil" raus, weil im Geschäft was gut lief. Max brüllt daraufhin immer wieder vom Balkon: "Geil!"

Jürgen hat auf der Terrasse gesägt und der Staub liegt noch rum. Max vorwurfsvoll zu ihm: "Papa schei... baut!"

Immer wenn was gebaut wird oder er selbst etwas macht, guckt er ganz genau und sagt dann todernst: "Schaut gut aus!"

Heute Nacht kamen wieder beide Kinder zu uns ins Bett. Als ich aufwachte weil einer der beiden rumort hat sah ich, dass Max ganz lieb Lottes Kopf gestreichelt hat.

Wenn er einen Zollstock erwischt, misst er alles was ihm unter die Finger kommt und murmelt dabei vor sich hin "Eins fuchtzig Meter"

Beim Unkrautzupfen brüllt er die ganze Zeit: "Bauer .... Gurke". (von Bob der Baumeister)






Tim Taylor der Heimwerkerkönig...

... Ist echt nichts gegen uns. Nachdem der Gemüseanbau reibungslos funktioniert, gehen wir nach und nach weitere Projekte im und am Haus an.
Die Vorbesitzerin hatte einen Blaufimmel, so kam es auch, dass unsere Terrasse aussah, wie ein Pool ohne Wasser. Hier mal ein Bild, die rechte Hälfte hatte ich da allerdings schon grundiert



Da es echt finanziell und auch vom Arbeitsaufwand her zu stressig wäre alles neu anzulegen. Habe ich das gute Stück nun mal bepinselt. Wir kommen damit sicher nicht ins schöner Wohnen, aber besser als vorher ist es alle Mal




Während ich also malerte, hat Lotte geschlafen und Max hat gesägt. Tut mir ja leid für den Baum, aber das wars mir Wert



Neulich sind dann noch Außerirdische in unserer Küche gelandet, die hatten sogar Ähnlichkeit mit Max



Und dann ging es am Wochenende an die Balkonkästen. Ganz klassisch gabs Geranien. Jetzt müssen die Winzlinge nur noch ordentlich wachsen






Meine Helfer






Max mit dem Papa im Baumarkt




Samstag, 2. Juni 2012

Max und die Welt

Max ist im Moment fleißig am Sprechen. Alles muss er kommentieren, erklären, erzählen.

Seine liebsten Spielzeuge sind Werkzeuge. Wenn er hämmert, dann nennt er dies "Bummen". Will er mit der Zange etwas abzwicken, so heißt dies bei ihm "abzangen".

Jürgen heimwerkt gerade an einem Zimmer hier, welches mal ein Büro werden soll. Max nennt dieses Zimmer "Staubzimmer", weil es dort durch die ganze Sägerei etc. natürlich auch eine Menge Staub gibt. Als Jürgen dann mal ausrief "Schei.....", kam Max zu mir und verkündete "Papa Schei..... baut".

Wie alle kleinen Jungs steht er total auf Polizei und Feuerwehr. Wenn es dann schnell gehen muss ruft er auch schonmal "Feuerzei".

Max will in der Küche unbedingt auf die Arbeitsplatte hoch, ich möchte dies allerdings nicht. Nachdem er ungefähr 13224 Mal ruhig sagt "Meiner Popo hoch" wurde er immer lauter. Ich also zu ihm "Schrei mich nicht an" und er überlegt und sagt dann "Popo hoch BITTE".

Im Badezimmer will er unbedingt einen nassen Waschlappen aus der Wanne holen. Ich mal wieder "Nein Max, bitte nicht". Er dann ganz verzweifelt "Mama ned Nein sagen".

Lotte will im Wohnzimmer zum HiFi Schrank krabbeln. Max brüllt : "Lotte halt! Gibt Ärger!".

Heute morgen wurde ich von Lottes Heulen geweckt. Als ich mich umdrehte sah ich Max, der sie immer wieder nach unten drückte und dabei "Schlaf gut!" sagte.

Max steht beim Fischhändler vor den Koi-Becken und winkt den Fischen. Dabei ruft er: "Hallo, Fische!" und damit sie es auch wirklich verstehen fügt er noch ein "Blubb Blubb" hinterher.

Wenn bei ihm im Moment etwas schief läuft, so ruft er "oh man!".

Im Garten benennt er:
Adiole - Gladiole
Radiesel
Maten - Tomaten
Essel - Brennnessel

Als ich ihn neulich befrage ob er denn nicht mal wieder aufs Töpfchen wolle, sagt er ganz selbstverständlich "logisch".


Wenn er dann merkt, dass er etwas lustiges gesagt hat, legt er seine Hand vor den Mund.