Freitag, 13. September 2013

Kindermund

Lotte ist sehr darauf bedacht immer "Bitte" und "Danke" zu sagen. Eines Abends drückt sie Jürgen irgendein Spielzeug in die Hand. Dieser reagiert nicht sofort und wird prompt herrisch mit "Bitte heißt das!" Zurecht gewiesen.

Max liebt die Gartendusche. Als er merkt, dass es heute eigentlich keine Dusche gibt sagt er "oh man, ich bin so sau gschwitzt"

Max spielt Zauber, er schwingt wie Wild den Zaberstab. Als ich ihn frage was er denn zaubert, sagt er doch glatt: "Dich weg"

Lotte liegt im Zusatzbett. Mitten in der Nacht wacht sie auf, setzt sich hin und meint "dunkel!". Legt sich wieder hin und schläft sofort weiter. Aber gut, dass das mal festgestellt wurde!

Wir sind bei einer Nachbarin spontan zum Kaffetrinken. Meine zwei und noch zwei Kinder aus der Nachbarschaft spielen oben. Als Lotte weint will ich nachsehen gehen und erspähe von der Treppe aus Max, der sich vor Lotte gestellt hat, erhobene Fäuste und stocksauer "lässt jetzt die Lotte in Ruhe!" sagt. Braver großer Bruder!

Max und Lotte spielen vor sich hin:
M: Bist du mein Freund Lotte? (ganz große Nummer im Moment, wer ist wessen Freund...)
L: (völlig ins Spiel vertieft) Ja
M: Dann ist es auch nicht schlimm, dass Du einen Stinker drinnen hast
L: Lotte Tinker drinnen
M: is nächste Mal sagste es mir vorher, dann gehen wir aufs Klo, mit Aufsatz geht's leichter. Ich kann schon ohne, aber Du bist ja noch kleiner
L: (Spielt weiter) Ja
M: und den Schnuller brauchst Du auch nicht mehr, du bist doch schon ein großes Mädchen
L: (schreckt aufgrund dieser Info kurz hoch) Lotte aucht Nuller
M: nein, du bist doch kein Baby mehr. Dann versteht man auch nicht mehr was Du sagst mit Schnuller
L: (spielt wieder) ja
M: ich brauch doch auch keinen Schnuller
L: ja
M: jetzt gurgelt mich aber dein Stinker, geh mal zur Mama
L: ja
M: (schon schwer würgend) ZUR MAMA!
L: ja
M: MAMA!!!!!!!
Und da heißt es immer wir Frauen reden viel!

Wir haben einen Übernachtungsgast, ziemlich spontan und ich renne durchs Haus um das Nötigste aufzuräumen. Als ich auf der Suche nach dem Sauerstoffzelt zur Wiederbelebung meinerseits zusammenbreche, fragt Max: M: "Und der XXX übernachtet der auch hier?"
Ich: (mit Schnappatmung): Ja macht er
M: (sichtlich Entsetzt) das will ich aber nicht!
Ich: (total verwundert) Wieso das denn nicht, Du magst den XXX doch so gerne
M: (schon fast mit Tränen) dann hat doch der Papa keinen Platz mehr im Bett
Hier sei angemerkt, dass hier noch niemals andere Männer in meinem Bett geschlafen haben und das ich bereits das Gästebett bezogen hatte.

Max sägt mit der Spielzeugsäge am Wohnzimmertisch. Ich Schenke ihm meinen "Mutti-flippt-gleich-aus-Blick". Er darauf: "aber wenn ich doch ein Bausteller bin!"

Max siniert:
M: Dich hab ich lieb Mama
Ich: (Schmelz) das ist schön, ich Dich auch! Was ist mit Papa?
M: den hab ich auch lieb
Ich: und die Lotte
M: (angewiderter Ausdruck im Gesicht) Die doch nicht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen